Ultra kurz, ultra stark

Internationales Kurzfilmfestival geht auf die Schiene

Auch 2014 verwandelt sich die Berliner U-Bahn in das längste rollende Kino der Welt: Vom 25. September bis 9. Oktober geht das 12. Internationale Kurzfilmfestival Going Underground auf die Schiene. Zum vierten Mal findet das Festival zeitgleich in den Berliner und Seouler U-Bahnen auf zusammen fast 10.000 Bildschirmen statt.

Wettbewerbsbeiträge müssen strenge Vorgaben erfüllen: Eingereichte Beiträge dürfen die Dauer von 90 Sekunden nicht überschreiten. Sie müssen ohne Ton verständlich und für alle Altersklassen geeignet sein, das heißt auf die Darstellung von Sex und Gewalt verzichten. Alle Bewerbungen erfolgen online über www.reelport.com und www.festhome.com. Bei technischen Schwierigkeiten können Wettbewerbsbeiträge  auch per Post oder per Downloadlink eingereicht werden.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2014.

Alles zum Wettbewerb auf www.goingunderground.de

Pressekontakt:

Rita Burkert ● Berliner Fenster GmbH ● Unternehmenskommunikation 
Tel.: +49/ (0)30/ 817 98 59 43 ● Fax: +49/ (0)30/ 817 98 59 11 
rita.burkert@mcrud.de

Fred Kuhaupt ● Berliner Fenster GmbH ● Festivalleiter 
Tel.: +49/ (0)30/ 817 98 59 10 ● Fax: +49/ (0)30/ 817 98 59 11 
fred.kuhaupt@mcrud.de