„Religion hat höchstens eine kindliche Logik, manchmal aber überhaupt keine.“
Wassili M. Alexejew
„Das Rad, das am lautesten quietscht, bekommt das meiste Fett.“
Sprichwort
„Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren.“ 
Søren Kierkegaard
„Wenn ein Mann erzählt, er sei durch harte Arbeit reich geworden, dann frage ihn, durch wessen Arbeit.“ 
Don Marquis
„Niemand irrt für sich allein. Er verbreitet seinen Unsinn auch in seiner Umgebung.“
Seneca
„Das Gefühl von Grenze darf nicht heißen: hier bist du zu Ende, sondern: hier hast du noch zu wachsen.“
Emil Gött
„Das Regieren großer Staaten sei wie das Braten kleiner Fische.“
Lao-Tse
„Was alle angeht, können nur alle lösen.“ 
Friedrich Dürenmatt
„Religion ist wie eine schöne Blume mit scharfen Zähnen.“ 
Boy George
„Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.“
Albert Camus
Ich denke nicht, dass alle meine Lieder traurig sind. Ich hab‘ ein paar, die nicht traurig sind. Die sind nur hoffnungslos.“ Townes Van Zandt
"Wenn du mit dem Sammer zusammen arbeitest, freust du dich aufs Sterben." Rainer Calmund  
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."   Mahatma Gandhi
"Berliner zählen zu den unterkühltesten und unfreundlichsten Menschen, die mir je begegnet sind. Leider hatte ich das erst rausgefunden, nachdem ich dort hingezogen war."  Ray Cookes
"Ich glaube an das Schüler-Meister-Prinzip. Nur wo sind die ganzen Meister?" Clueso
"Trenne dich nie von deinen Illusionen! Sind sie verschwunden, so magst du noch existieren, aber du hast aufgehört zu leben." Mark Twain
"Ich hasse die Wirklichkeit, aber es ist der einzige Ort an dem man ein anständiges Steak bekommt." Woody Allen
"Lesen ist Denken mit fremden Gehirn." Jorge Luis Borges 
„Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man eine hat.“
Heinrich Heine
„Man kann nicht gut denken, nicht gut lieben, nicht gut schlafen, wenn man nicht gut zu Abend gegessen hat.“
Virginia Woolf
„Zu Träumen ist auch eine Art des Planens.“
Gloria Steinem
„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und dumme voller Selbstvertrauen sind.“
Charles Bukowski
„Das schwierigste ist die Entscheidung zu handeln. Der Rest ist nur Hartnäckigkeit.“
Amelia Erhard
„Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“
Malala Yousafzai
„Leben wird nicht gemessen an der Zahl von Atemzügen, die wir nehmen; sondern an den Momenten, die uns den Atem nehmen.“
Maya Angelou
„Die Sehnsucht ist es, welche neue Welten erschafft. Aber die Ungeduld legt sie vorzeitig in Trümmer."
Jeannie Ebner
„Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.“
Charlie Rivel
„Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.“
Maxim Gorki
„Moral ist der ständige Kampf gegen die Rebellion der Hormone.“
Federico Fellini
„Ein hübsches Kompliment ist wie ein Sandwich: zwischen zwei Alltäglichkeiten etwas Besonderes.“
Marlene Dietrich
„Seit ich denken kann, wundere ich mich über das Leben. Deswegen ziehe ich mich gern etwas wunderlich an.“
Geena Virginia Davis
„Behalte einen klaren Kopf und nimm immer eine Glühbirne mit.“
Bob Dylan
„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“
Antoine de Saint-Exupéry
„Lachen ist für die Seele dasselbe wie Sauerstoff für die Lungen.“
Louis de Funès
„Wenn der Mensch verliebt ist, zeigt er sich so, wie er immer sein sollte.“
Simone de Beauvoir
„Man darf Wahrheit nicht mit Mehrheit verwechseln.“
Jean Cocteau
 „Da alles in unserem Kopf ist, sollten wir ihn besser nicht verlieren.“
Coco Chanel
„Weder Herkunft noch Geschlecht setzen dem Genie Grenzen.“
Charlotte Bronte
„Alle großen Ideen scheitern an den Leuten.“
Bertolt Brecht
„Schweigen ist ein Argument, das kaum zu widerlegen ist.“
Heinrich Böll
„Neue Ideen sind meist die Kinder alter Gedanken.“
Henri Bergson
„Glück ist immer das, was man dafür hält.“
Ingrid Bergmann
„Aufgabe von Kunst ist es heute, Chaos in die Ordnung zu bringen.“
Theodor W. Adorno
„Wenn du immer alle Regeln befolgst, verpasst du den ganzen Spaß.“
Katharine Hepburn
„Ich lebe nur einmal, und so wie ich lebe ist einmal genug.“
Falco
„Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf – es kommt nur auf die Entfernung an.“
Marie von Ebner-Eschenbach
„Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.“
Oscar Wilde
„Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.“
Kurt Tucholsky
„Durch die Gasse der Vorurteile muss die Wahrheit ständig Spießruten laufen.“
Indira Gandhi
„Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.“
Bertrand Russell